Dieser Blog ist über mich, Birgit KOBER, ein Mitglied der Deutschen Nationalmannschaft (Behindertensport) und ich bereite mich auf die Paralympics in Rio 2016 vor.
In diesem Blog lasse ich Sie an meinen Höhen und Tiefen im letzten Jahr vor diesem Großereignis teilhaben, an meinem persönlichen COUNTDOWN für RIO 2016.

Montag, 30. Mai 2016

mitten im Training, kurz vor der EM und heute 100 Tage bis Rio 2016

Fast 2 Monate sind seit dem letzten Post vergangen. Das war so nicht geplant! Und ich werde mich definitiv bessern!!!!!!
Aber nun läuft der Countdown ja nochmal mehr: heute sind es noch 100 Tage bis zum Beginn der Paralympics in Rio :-D
Ich habe in den letzten zwei Monaten viel trainiert - wie wir alle - habe Neues ausprobiert und mir eine Schrittkombination fürs Kugelstoßen beigebracht. Diese ist - sagen wir es mal so: noch ausbaufähig. Einiges klappt schon ganz gut, an einigem muss ich noch arbeiten. Aber ich bin auf einem guten Weg. Für mich ist das sehr schwer, aber ich falle nicht mehr hin und denke, ich bin schon recht sicher. 
(Auf dem Foto li bin ich mit meiner besten Freundin Sabine, die mir immer sonntags hilft!)

Zuweilen ist es schon hart, jeden Tag, Woche für Woche, das Programm, eigenverantwortlich abzuspulen, das einen immer mehr in Richtung Rio bringt. 
Mir fehlt halt der Trainer, ich stelle mir mein Handy auf ein Stativ und dann schaue ich, welche Fehler ich mache. Neue Techniken hole ich mir von Youtube. 
Zum Olympiastützpunkt habe ich eine einfache Fahrtzeit von 1 Stunde 40 Minuten. Und da musste ich öfter hin, weil das Wetter noch schlecht war. Doch zuweilen stand ich auch im Regen auf der Bezirkssportanlage. Doch dort muss man öfter vor dem Training die Glasscherben aus dem Ring entfernen und vor einiger Zeit hab ich dort einen toten Igel im Kugelstoßsand liegen sehen. Der ist jetzt neben dem Feld begraben. 



Wir haben auch einen Sport/Imagetrailer für mich gedreht. Warum? Ich denke, zuweilen verändert sich so einiges im Leben eines Sportlers und ich wollte das nochmal vor Rio etwas präsenter machen. Das zweite Anliegen war und ist es, vielleicht irgendwann mit diesem Trailer einen Sponsor zu finden. 
Bernd Woldt danke ich sehr herzlich für die tolle Zusammenarbeit und den guten Preis. Ich denke, im Einfachen und Simplen liegt zuweilen auch Aussagekraft und ich kann mit meinem Budget halt nicht mit Sporttrailern von BP/Allianz/etc.... mithalten, was ich aber auch gar nicht will! 


Weiter habe ich mit dem BR eine kleine Reportage gedreht, die dann kurz vor den Paralympics ausgestrahlt werden wird. Die Redakteurin wollte das Kugelstoßen gezeigt und erklärt bekommen und ich denke, das wird ganz gut, auch lustig.



Und es gibt noch eine Neuigkeit. Die Dreifachturnhalle, also der neue SVN-Sportpark, direkt bei mir um die Ecke, ist endlich fertig. Nun kann ich dort auch trainieren und meine Sportgruppe ist mit einer Mini-Besetzung gestartet. Alles andere würde meinen Zeitrahmen sprengen, aber das hier macht total Spaß!


Und morgen, da fahre ich nach Erfurt, werde im Steigerwaldstadion am Erfurt Inklusiv Wettkampf teilnehmen. Es ist quasi meine "Generalprobe" für die Europameisterschaft in Grosseto, zu der ich am 09.06. fahren werde. 
Auf beides freue ich mich sehr!

Kommentare: